Leistungen

Planung von Versorgungsleitungen

Der Leitungsbestand in Versorgungsgebieten unterliegt durch die Erweiterung der Netze sowie durch Umverlegungen und Auswechslungen von Altleitungen stetigen Veränderungen. Bei der Durchführung von Arbeiten an und in der Nähe von bestehenden Versorgungsleitungen können mögliche Beschädigungen sowohl die örtliche Versorgung beeinträchtigen als auch zu einem Versorgungsausfall führen. Einmessungen können häufig sehr alt sein und auch den heutigen Präzisionsstandards nicht oder nur bedingt entsprechen, so dass im Vorfeld jeglicher Arbeiten eine fundierte Erkundigung durchgeführt werden muss.

Bestandsaufnahme

Zahlreiche Versorgungsleitungen und -anlagen sind und werden sowohl unterirdisch als auch oberirdisch durch verschiedene Träger verlegt. Daher besteht vor der Durchführung von Bauarbeiten eine sogenannte “Erkundigungs- und Sicherungspflicht” für die bauausführenden Unternehmen.

Trassierung

Trassierungsentwürfe müssen im Laufe des Abstimmungs- und Genehmigungsverfahrens sowohl mit dem Netzbetreiber als auch weiteren Interessensgruppen wie Trägern öffentlicher Belange, Leitungsbetreibern oder auch Eigentümern von Flurstücken in Einklang gebracht werden.

 

Versorgungsleitungen verschiedener Sparten und Unternehmen liegen oftmals in einem gemeinsamen Stufengraben, der sogenannten Trasse. Besonders gefährdet sind hierbei Hausanschlüsse verschiedener Versorgungssparten, die quer zur Straßen- und Gehwegachse verlaufen, insbesondere da in der Nähe von Einführungen in Gebäude Regeltiefen mitunter nicht eingehalten werden können.

Gestattungsverträge für Leitungsbetreiber

Ein wesentlicher Bestandteil von Gestattungsverträgen ist die Einräumung und die Regelung von Nutzungsrechten sowie das Regeln von Verbotsverzichten und dem Verzicht auf das Durchsetzen von Unterlassungsansprüchen des Rechteinhabers gegenüber dem Begünstigten.

 

Nach der Einholung aller Genehmigungen und Gestattungen können dann die Kosten des Vorhabens kalkuliert und die Planungssumme ermittelt werden.

Kalkulation und Ausschreibung

Sofern die Genehmigungs- und Ausführungsplanung erfolgreich durchgeführt wurde, kann die vollständige Dokumentation an den Netzbetreiber übergeben werden, so dass nach entsprechender Freigabe durch diesen die Ausschreibung und die Bauausführungen beginnen können.

Mitwirkung bei der Vergabe

Auf Grundlage der relevanten Unterlagen wie Leistungsverzeichnisse, allgemeine und besondere Vertragsbedingungen, technische Vorbemerkungen und auch Terminplänen wirken wir auch bei der Vergabe und der Auftragserteilung mit.

Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

Kontaktieren Sie uns jederzeit gern per Telefon, Email oder Kontaktformular für eine persönliche Beratung und ein individuelles Angebot.